Nachdem die ersten Probenähte gut gelungen sind, habe ich heute erst noch Kurven nähen geübt mit der Overlock Nähmaschine. 

Auch das ging echt einfach, und die Nähte sehen echt toll aus. Also habe ich mich getraut. Erst habe ich das Shirt zugeschnitten (Schnittmuster Scarlett von Pattydoo) und dann das Video studiert. Mit den Abschnitten habe ich geschaut ob die Fadenspannung auch zu meinem Viskosejersey passt (den Stoff habe ich von Stoff Hemmers hier vor Ort). Dann ging der Puls schon etwas hoch, als ich die erste Naht genäht habe. Immer schön langsam auf das Pedal treten, bloß keinen Fehler machen. 

Jetzt konnte erstmal an die „normale“ Nähmaschine wechseln, um den hinteren Halsausschnitt zu verstürzen. 

Aber dann ging es auch gleich wieder an die Overlock Nähmaschine. Ich werde mit jeder Naht sicherer.  Und ehe ich mich versah, ging es ans Saum bügeln und nähen. 

Jetzt wurde der Puls wieder schneller, die erste Anprobe. Aber das Shirt passt.

Allerdings würde ich gern beim nächsten Mal den Schnitt etwas anpassen, der Halsausschnitt ist mir etwas weit und in der (bei mir nicht vorhandenen) Taille etwas weiter. Leider ist es schon die größte Größe. Aber ich finde, ich kann es tragen, oder? 

Seid da bitte ehrlich und ich würde mich über Tipps zum Schnitt anpassen freuen. 

Morgen geht es dann an das Geburtstagsgeschenk für meinen Mann, einen Tony (Schnittmuster auch von Pattydoo)

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: