Ich habe in diversen Plottergruppen schon die tollen gestalteten Rahmen von Ikea namens Ribba gesehen. Und dann auch eine eigene Ribba Rahmen Facebook-Gruppe gefunden, wo ganz viele ihre Werke zeigen. Und da gab es eine tolle Anleitung für eine tolle Effektbeleuchtung. Und dann kam dazu das Probeplotten für Sabine von einer SantaClaus-Datei.
Die schrie förmlich danach, genau für den ersten Ribba Rahmen gemacht zu sein. Und so ging es ans Werk. Allerdings hab ich nicht wie in der Anleitung das Motiv direkt auf den Rahmen angebracht, sondern (auch ein Tipp aus den zahlreichen Gruppen) auf einer Windradfolie. Dann braucht man nicht ständig neue Rahmen, sondern kann das Innenleben je nach Jahreszeit tauschen (zumindest für die Effektrahmen).

ribba1 ribba2

 

%d Bloggern gefällt das: