Gestern hat Miriam Brückner auf Facebook ein tolles Windlicht für den Herbst gezeigt. Und noch besser ist, das sie die Schneidvorlage auf ihrer Homepage (www.miriamkreativ.de) als Freebie anbietet. Da konnte ich nicht drum rum. Vielen Dank dafür.
Allerdings kämpfe ich doch sehr mit meinem Plotter (oder wie auf meiner uralt Cricut steht „Personal Cutter“). Ich habe mit vielen verschiedenen Einstellungen gearbeitet, das Windlicht nun  5 Mal geschnitten. Beim Entgittern, gerade der filligranen Teile ist es nie richtig durchgeschnitten und zerfasert. Aber trotzdem finde ich mein Windlicht schön.
Und wenn es richtig dunkel ist, sieht man das Schattenspiel an der Wand bestimmt noch besser.
Morgen will ich mir Laternenfolie holen, vielleicht lässt es sich damit ja besser schneiden.

herbstwindlicht

%d Bloggern gefällt das: