Überall hustet und schnieft es, ich selbst lag ja auch schon flach, und so richtig weggehen will der Husten nicht. Und dann dazu dieses grau draußen. Da kann es ja einem auch nicht besser gehen. Deswegen will ich jetzt und sofort FRÜHLING.

Und da ich eh gerade so gefrustet bin, habe ich meinen freien Nachmittag heute zum Basteln benutzt. Und als ich so mal wieder bei Miriam rumstöberte, habe ich diese tolle Pop-Up-Karte gefunden. Die musste ich einfach haben. Also ran an den Plotter, aber erst habe ich noch etwas anderes geplottet. Denn es war wieder Probeplotten für cyncopia. Und ich kann euch sagen, es ist wieder richtig toll. Mehr darf ich aber noch nicht verraten.

Und das fauchen, rauschen, zischen des Plotters für die tolle Pop-up-Karte hat mich dann beim entgittern des Probeplotts begleitet. Und dann ging es ans Zusammensetzen der Blumenkiste. Immer in der Sorge, das einer dieser kleinen Haltenupsies (wie heißen die eigentlich richtig  – ich glaub da muss ich mal Miriam fragen) abreissen. Aber das Papier ist doch recht zäh. Und dann war der Kasten zusammen. 

Einen kurzen Moment habe ich dann überlegt, ob ich ihn gar nicht in die Karte hineinfummele und einfach so für mich ins Fenster stelle. Aber dann habe ich mir gedacht, mach es doch in die Karte, kannst es ja auch mit Karte ins Fenster stellen und vielleicht brauch ich die Karte ja doch nochmal zum Verschicken. 

Da es nicht meine erste Pop-up-Karte nach Miriam war, kannte ich schon die kleinen Tricks und der Zusammenbau mit den Fäden ging recht gut. Nur irgendwie will die Karte nicht richtig schließen. Ist vielleicht doch ein Wink, sie nur ins Fenster zu legen 😉

Und dann ging es ans Bepflanzen. Da waren mir meine dicken Finger dann oft selbst im Weg, aber irgendwann war es fertig. Kommentar meines Mannes – „Wow, das ist ja echt aufwendig, aber wäre es da nicht einfacher gewesen, Blumen zu kaufen und sie in eine Vase zu stellen ;)“

Einfacher – ja, aber dieses Basteln hat ja auch was Beruhigendes. Ich bastel ja auch zur Entspannung und um mich selbst abzulenken. Und das kann mir keine Blume aus dem Laden geben.

Vorlage: Miriamkreativ.de
Papier: Aus meinem Fundus (220 g)
Fotos: Meine

%d Bloggern gefällt das: