Jetzt war es soweit, mein Sohn Malte wurde konfirmiert. Spannend, bisher waren es immer andere Kinder, die ich konfirmiert habe und andere Familien, denen ich Tipps zur Gestaltung des Tages gegeben habe. Jetzt war ich selber Mutter eines Konfirmanden. Irgendwie schon komisch und natürlich wollte ich es so schön wie möglich machen.
Vorallem wollte ich gute Wünsche für ihn von allen Gästen sammeln und für immer erhalten. Da habe ich bei unserem Bastelladen (Farben Eggers in Walsrode) eine Idee gesehen, die ich sofort umgesetzt habe und ich wollte ein Windlicht machen, was bei gutem Wetter auch draußen stehen kann (ok das gute Wetter kam dann nicht, aber es hat sich auch in der Wohnung gut gemacht) das aber auch hinterher noch oft benutzt werden kann, also nicht nur nach Konfirmation aussieht.
Und ich denke, beides kann sich sehen lassen (hier habe ich Farben von gonis benutzt)

123 Konf_kerz

%d Bloggern gefällt das: