11. Dezember

Heute ist eigentlich gar kein besonderer Tag im Advent. Aber ich wollte euch auch nicht bis zum 3. Advent warten lassen, bis wieder ein Türchen aufgeht 🙂

Habt ihr schonmal mit Foil Quill oder mit Sketch Pens gearbeitet? Dann ist das heutige TĂĽrchen ganz besonders fĂĽr euch.
Wenn nicht, könnt ihr es lernen. Und manches davon auch mit Print and cut umsetzen.

Print and cut ist die farbige Gestaltung von Plotts auf Papier, bei der zunächst etwas gedruckt wird und anschließend ausgeschnitten wird.

Denn heute gibt es zum einen ein Tutorial. In diesem Tutorial zeige ich euch, wie ihr mit dem Silhouette Studio (und zwar auch schon mit älteren Versionen und auch schon ab der Basis-Version) einen Schneemann-Anhänger euch erstellen könnt, den ihr entweder ausdruckt und dann schneidet oder den ihr mit Stiften zeichnet.

Sketch Pens sind nichts anderes als Stifte, die im Werkzeughalter fixiert werden und mit denen man zeichnet.

In dem Tutorial lernt ihr den Umgang mit den Formenwerkzeug und dem Punktbearbeitungswerkzeug, aber auch Transformieren, Offset und einigem mehr.

Das Tutorial kostet normalerweise 1,99 €, da es aus Video und PDF besteht und sehr ausfĂĽhrlich ist. Heute im Adventszauber ist es mit dem Gutscheincode “MVCZGCS2” aber umsonst.

Wer aber lieber gleich loslegen möchte, für den habe ich schon eine fertige Datei für Foil Quill oder Sketch Pen dabei. Dieses Freebie wandert nicht in den Shop und ist nur heute und morgen erhältlich. Klickt hier: https://www.dropbox.com/s/aj70s2mui3she3o/2019_12_11_snowman.zip?dl=0

Mit dem Foil Quill Adapter wird eine metallische Effektfolie auf das Medium übertragen. Der Foil Quill zeichnet dabei wie ein Stift, wird aber über eine Powerbank oder ähnlichem erhitzt. Das besondere am Foil Quill ist, das man nicht Papier veredeln kann, sondern auch Stoff, Holz, Glas und andere Materialien. Über den Senden Modus nach Linie kann man sogar mehrfarbige Effekte erzielen. (das wird im Tutorial oben erklärt)


Kommentare

  1. Hallo,
    danke schön. Ich habe noch keinen Foil quill, dafür aber einen Laserdrucker. Beim Action gibt es Folien, die funktionieren so ähnlich. Da ich einen brother habe und damit nicht drucken kann, dazu noch einen Laserdrucker, der nur schwarz kann, hab ich solche Sachen schon ausgedruckt, dann die Folie mit dem Laminiergerät drauf gebracht und danach mit dem Plotter schneiden lassen (scan n cut). Es ist einfach toll, was man mit den Programmen machen kann (hab mir das Business gegönnt wegen svg).
    lg sonny

FĂĽge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.