In vinum veritas

In vinum veritas

In vinum veritas oder im Wein liegt die Wahrheit.

Ganz ehrlich, die erste Wahrheit ist, meinem Mann gefiel die Karte anfangs gar nicht. Ok, ich war auch nicht überzeugt. Aber egal was ich geändert habe, es wurde nicht besser. Aber vielleicht lag es auch daran, dass ich immer mehr den Farben verfalle und alles geplottete selbst noch anmale. Und ich hatte einfach schon beim zeichnen der Plottdatei eine farbige Variante im Kopf.

Also die gleiche Karte noch mal aus weißem Cardstock geplottet und die Polychromos-Stifte herausgeholt. Mit nur 7 Stiften habe ich dann die Karte coloriert.

Mit weißem Innenblatt gefiel es mir nicht, (davon hab ich auch gar kein Foto) also hab ich die Distress Oxides auch noch genommen und fertig war meine Karte.

Herbst Farben

Herbst Farben

Auch wenn der Sommer sich noch einmal kräftig aufbäumt (am Dienstag hatten wir hier sogar noch mal 32 Grad) merkt man auch immer mehr, das doch schon Herbst ist. Morgens früh ist es schon recht frisch. Der Wind manchmal schon sehr sehr böig (eben hat es mir hier alle Blätter weggefegt im Zimmer, weil ich das Fenster aufhatte) und die Bäume lassen ihr buntes Laub fallen. Diese Farben im Herbst sind einfach schön.

Und dieses fallende Laub hat mich auch zu dem Hintergrund für meine neue Herbstkarte inspiriert. Überhaupt entdecke ich immer mehr die Vielfalt der Farben und ihre Möglichkeiten für mich.

Hier hab ich mich das erste Mal an richtige Aquarellfarbe (von Koh i Nor) gewagt. Nass in Nass habe ich verschiedene Herbsttöne sanft ineinanderfließen lassen. Und dann hab ich noch viel flüssige Farbe vom Pinsel tropfen lassen, so dass mich der Hintergrund nun an fallende Blätter im Herbst erinnert.

Das süße Eichhörnchen ist von Kulricke, genauso wie die Nüsse und Eicheln (dazu gibt es sogar die passenden Stanzen gleich dazu).
Dieses Eichhörnchen sitzt scheu auf dem von mir selbst gemalten Baumstamm (ich hatte leider keinen passenden Stempel in der passenden Größe, also selbst ist die Frau), ganz anders als das Eichhörnchen, was ich fast jeden Tag auf der Arbeit sehe. Das ist doch glatt sogar schon bei uns in die Kirche gehüpft. Doch bevor ich es fragen konnte, ob ich es segnen soll, oder ob wir gemeinsam beten wollen, ist es wieder abgehauen 🙂

Coloriert habe ich den Stamm, das Eichhörnchen und die Nüsse mit Polychromos Buntstiften von Fabe-Castell.
Der Schriftzug ist ebenfalls eine Stanze von Kulricke.

Die Nüsse, Eicheln und das Eichhörnchen habe ich in verschiedenen Ebenen mit Abstandsklebepunkten aufklebt.

Einen kurzen Moment habe ich auch noch überlegt, noch Akzente mit Nuvo Drops zu setzen, aber das erschien mir dann doch zu viel und habe es gelassen.

 

 

 

Zeit für Kalender

Zeit für Kalender

Ups, noch noch 3 unbenutzte Blätter am Kalender. Zeit für einen neuen Kalender.

Im letzten Jahr habe ich meinen Kalender-Foto-Würfel veröffentlicht. Der kam im Dezember und viele haben gesagt, mensch, das ist ganz schön spät. Deswegen gibt es in diesem Jahr ein neues Kalendarium für den Kalender-Foto-Würfel (der nun auch günstiger ist, denn in der Ursprungsdatei war ja ein Kalendarium für 2018 drin, das ist ja nun schon fast Geschichte).

Einige haben sich letztes Jahr gewünscht, das es noch mehr Farbmöglichkeiten für den Kalender gibt. 
Da es aber so viele verschiedene Kombinationen gibt, hab ich mir überlegt, das ich euch einen (fast) komplett anpassbares Kalendarium anzubieten.
Einzig die Schriftart ist nicht veränderbar. 
Aber man kann den Rahmen in der Farbe anpassen, oder die Linien weglassen, die Sonntage anders färben, oder gar einzelne Tage einfärben für Geburtstage oder andere Jubiläen.
Auch die Hintergründe sind anpassbar, in Farbe, Transparenz oder eben auch ganz weglassen.

Aber man kann das Kalendarium auch ohne den Kalender-Foto-Würfel nutzen. Man kann sich eigene Kalenderformen, wie zum Beispiel in A4 mit Fotos und dann gebunden mit Bindedraht, man kann es aus Flexfolie plotten und auf einen Beutel pressen, als Geschenkverpackung, und ich habe euch auch noch eine neue Kalenderform zur Verfügung gestellt, einen Lesezeichenkalender.

 

Wer beides kauft, das Kalendarium und den Lesezeichenkalender, bekommt den Lesezeichenkalender 75% billiger, also für 0,45€.

Und ab sofort gibt es einen automatischen Summenrabatt. Wer für mehr als 10 Euro einkauft bekommt automatisch einen Rabatt von 10 %. Ich wollte es damit für euch so einfach wie möglich machen.

Freundschaft heißt so…

Freundschaft heißt so…

Als ich das Stempelset “Farbenfroh durchs Jahr” von Stampin up gesehen habe, das es nur im August zu kaufen gab, musste ich es haben, aber bisher bin ich immer nur drum rum geschlichen. 
Dabei fand ich den Satz Freunschaft heißt so, weil man mit Freunden alles schafft, so genial.

Und irgendwie passte er gestern auch.

Denn alle zwei Wochen Freitags abends gibt es in der Facebookgruppe von Memories4you ein Live-Video von Nicole Weiße,alias Stempeldreams76.
Dort zeigt sie jedesmal eine Karte oder eine Scrapbookseite, wie sie die erstellt und man kann ihr quasi über die Schulter schauen.
Vor zwei Wochen hatte sie gefragt, ob wir uns was besonderes wünschen. Da ich mich mit den Oxide Distress immer noch etwas schwer tue (obwohl alle sagen die Ergebnisse sind klasse), hab ich mir das gewünscht und es wurde gestern gleich umgesetzt. Nicoles Ergebnis könnt ihr auf ihrer Seite sehen.

Ich habe parallel mitgebastelt. Eigentlich nur auf einem Restbogen Pappe, so als Test, und so einen schönen Grunge-Stempel wie sie hatte ich auch nicht, aber die tollen Stempel Farbenfroh durchs Jahr von Stampin’ Up!.
Ich habe dann mein Schmierergebnis in der Gruppe gezeigt und Nicole und Antje (die Frau im Ohr bei Nicole während der Videos) meinten dann, jetzt noch colorieren und dann als Karte fertig stellen.

Also heute die Polychromos rausgeholt (jaja ich konnte doch nicht wiederstehen, die musste ich einfach haben und das Malergebnis ist einfach genial) und coloriert.
Und hier ist sie meine Freundschaftskarte.


Ich habe auch schon jemanden im Kopf, der sie bekommen soll. Mehr verrate ich aber nicht.

Hochzeit unter Bäumen

Hochzeit unter Bäumen

Schon vor einiger Zeit bat mich mich die Patentante meiner Tochter ihr eine Tunnelkarte im Rahmen zur Hochzeit zu machen. Das hab ich natürlich sehr gern gemacht.
Als Motiv habe ich die Tunnelkarte “Brautpaar unter Bäumen” von Miriamkreativ  gewählt.
Da ich die Karte hinterher colorieren wollte, habe ich sowohl die Karte, als auch den Rahmen aus weißem Bastelkarton von Folia geschnitten (den den Miriam hier empfiehlt)
Zum colorieren habe ich hier die Aquarellbuntstifte gewählt und meinen feinsten Pinsel.

Mittlerweile brauche ich auch keine Anleitung mehr für den Rahmen und es geht echt flott. Hinten ist auch noch eine Lichterkette versteckt, so das man den Rahmen wie oben im Titelbild auch beleuchten kann.

Da auch Geld mitverschenkt werden sollte habe ich auf der Rückseite noch meine 2 in 1 Umschlagkarte angebracht (und prompt vergessen davon ein Foto zu machen)

Die Patentante war begeistert und ich hoffe, das Brautpaar auch (bisher habe ich noch nichts gehört, aber ich habe auch noch nicht nachgefragt)

Wichtig - das Kundenkonto und damit die Downloads funktionieren nur nach Aktivierung in der Email. Bitte auch im Spamordner nachsehen, da es in letzter Zeit da zu Problemen kam. Ausblenden