Herbst Farben

Herbst Farben

Auch wenn der Sommer sich noch einmal kräftig aufbäumt (am Dienstag hatten wir hier sogar noch mal 32 Grad) merkt man auch immer mehr, das doch schon Herbst ist. Morgens früh ist es schon recht frisch. Der Wind manchmal schon sehr sehr böig (eben hat es mir hier alle Blätter weggefegt im Zimmer, weil ich das Fenster aufhatte) und die Bäume lassen ihr buntes Laub fallen. Diese Farben im Herbst sind einfach schön.

Und dieses fallende Laub hat mich auch zu dem Hintergrund für meine neue Herbstkarte inspiriert. Überhaupt entdecke ich immer mehr die Vielfalt der Farben und ihre Möglichkeiten für mich.

Hier hab ich mich das erste Mal an richtige Aquarellfarbe (von Koh i Nor) gewagt. Nass in Nass habe ich verschiedene Herbsttöne sanft ineinanderfließen lassen. Und dann hab ich noch viel flüssige Farbe vom Pinsel tropfen lassen, so dass mich der Hintergrund nun an fallende Blätter im Herbst erinnert.

Das süße Eichhörnchen ist von Kulricke, genauso wie die Nüsse und Eicheln (dazu gibt es sogar die passenden Stanzen gleich dazu).
Dieses Eichhörnchen sitzt scheu auf dem von mir selbst gemalten Baumstamm (ich hatte leider keinen passenden Stempel in der passenden Größe, also selbst ist die Frau), ganz anders als das Eichhörnchen, was ich fast jeden Tag auf der Arbeit sehe. Das ist doch glatt sogar schon bei uns in die Kirche gehüpft. Doch bevor ich es fragen konnte, ob ich es segnen soll, oder ob wir gemeinsam beten wollen, ist es wieder abgehauen 🙂

Coloriert habe ich den Stamm, das Eichhörnchen und die Nüsse mit Polychromos Buntstiften von Fabe-Castell.
Der Schriftzug ist ebenfalls eine Stanze von Kulricke.

Die Nüsse, Eicheln und das Eichhörnchen habe ich in verschiedenen Ebenen mit Abstandsklebepunkten aufklebt.

Einen kurzen Moment habe ich auch noch überlegt, noch Akzente mit Nuvo Drops zu setzen, aber das erschien mir dann doch zu viel und habe es gelassen.

 

 

 

Freundschaft heißt so…

Freundschaft heißt so…

Als ich das Stempelset “Farbenfroh durchs Jahr” von Stampin up gesehen habe, das es nur im August zu kaufen gab, musste ich es haben, aber bisher bin ich immer nur drum rum geschlichen. 
Dabei fand ich den Satz Freunschaft heißt so, weil man mit Freunden alles schafft, so genial.

Und irgendwie passte er gestern auch.

Denn alle zwei Wochen Freitags abends gibt es in der Facebookgruppe von Memories4you ein Live-Video von Nicole Weiße,alias Stempeldreams76.
Dort zeigt sie jedesmal eine Karte oder eine Scrapbookseite, wie sie die erstellt und man kann ihr quasi über die Schulter schauen.
Vor zwei Wochen hatte sie gefragt, ob wir uns was besonderes wünschen. Da ich mich mit den Oxide Distress immer noch etwas schwer tue (obwohl alle sagen die Ergebnisse sind klasse), hab ich mir das gewünscht und es wurde gestern gleich umgesetzt. Nicoles Ergebnis könnt ihr auf ihrer Seite sehen.

Ich habe parallel mitgebastelt. Eigentlich nur auf einem Restbogen Pappe, so als Test, und so einen schönen Grunge-Stempel wie sie hatte ich auch nicht, aber die tollen Stempel Farbenfroh durchs Jahr von Stampin’ Up!.
Ich habe dann mein Schmierergebnis in der Gruppe gezeigt und Nicole und Antje (die Frau im Ohr bei Nicole während der Videos) meinten dann, jetzt noch colorieren und dann als Karte fertig stellen.

Also heute die Polychromos rausgeholt (jaja ich konnte doch nicht wiederstehen, die musste ich einfach haben und das Malergebnis ist einfach genial) und coloriert.
Und hier ist sie meine Freundschaftskarte.


Ich habe auch schon jemanden im Kopf, der sie bekommen soll. Mehr verrate ich aber nicht.

Schritt für Schritt zur colorieren Tunnelkarte im Rahmen

Schritt für Schritt zur colorieren Tunnelkarte im Rahmen

Ich liebe ja die Tunnelkarten von Miriamkreativ. Seit es den passenden Rahmen dafür gibt, coloriere ich sie liebend gern.
Ich nehme euch mal mit, Schritt für Schritt. 

Zunächst habe ich alle Teile vorbereitet und aus weißen Bastelkarton geplottet.
Zum colorieren habe ich meine Marco Raffine Buntstifte benutzt und Distress Oxide Stempelfarben.
Ich beginne bei den Tunnelkarten immer mit der Lage mit dem Hauptmotiv. Das ist meist die dritte Lage bei Miriam. 

Ich lege mir immer ein weißes Blatt drunter markiere mir die Ränder und zeichne mir eine Lichtquelle ein, die mir beim colorieren hilft. 

Hier beginne ich mit dem Pilz. Ich fange am Rand an und lasse die Farbe auslaufen bis zu der Stelle wo es am hellsten ist . 

Teilweise gehe ich am Ende an den hellsten Stellen noch mal mit weiß drüber. 

Dann geht es weiter mit der letzten Lage weiter. Auch hier lege ich es mir auf meine Markierung mit der Lichtquelle und coloriere.

Zur Kontrolle lege ich mir die dritte Lage drauf. Anfangs war mir das Laub des Baumes zu grün, deswegen bin ich mit Orange drüber gegangen und so wie es jetzt ist gefällt es mir. Nun arbeite ich nach vorn, also weiter mit der zweiten Lage. Wieder das gleiche mit der Lichtquelle und immer mal wieder die anderen Lagen hinzufügen um den Gesamteindruck zu sehen. 
Manchmal lasse ich die erste Lage weiß, hier gefiel mir das aber nicht. 

Hier habe ich mit Distress Oxide gearbeitet. (vintage photo, peeled paint, fosilized amber) und alles mit einander verblendet. 

Mit Wasser besprüht und mit einem Küchentuch abgetupft. Unten in die Ecke habe ich herbstbunt gestempelt (Stempel von Memories4you) 
Den Innenrahmen und auch die übrigen Lagen habe ich mit vintage Photo getönt. 

Den Hintergrund habe ich ebenfalls mit distress oxide gestaltet. Die gleichen Farben wie oben dazu noch ein blauton (broken China) 

Hier wollte ich dann meinen eigenen Stencil aus meinem Kartenset Pusteblume ausprobieren. 
Ich habe ihn mit Wasser besprüht und es dann mit der nassen Seite nach oben auf den Tisch gelegt und dann die Rückseite mit der Farbe auf den nassen Stencil gelegt und einen Moment gewartet damit die Farbe mit dem Wasser reagieren kann. Anschließend wieder mit Küchentuch abgetupft. 

Jetzt war ich mir unschlüssig ob ich den Rahmen weiß lasse oder auch farbig gestalten soll. Ich habe mich für weiß entschieden aber vielleicht mache ich auch noch einen farbigen Rahmen. 

Fertig ist nach insgesamt knapp 3 Stunden ein kleines Kunstwerk. 

 

 

 

Mix Media Aktion mit dem Kartenset Pusteblume

Mix Media Aktion mit dem Kartenset Pusteblume

Ich liebe meinen Plotter und ich liebe Stempel, Stifte, Pinsel überhaupt alle möglichen Farben. Ich tobe mich gern aus.
Und dazu möchte ich euch auch ermuntern. Deswegen gibt es mein Kartenset Pusteblume bis Dienstag 28.08.2018 umsonst. Und ich rufe euch auf, daraus ganz viele Karten mit verschiedenen Medien zu gestalten. Also eine Mix Media Aktion. 
Im Kartenset sind ganz verschiedene Dinge enthalten. 
Da ist eine fertige Faltkarte mit einer eingearbeiteten Pusteblume, da sind zwei Grundkarten mit jeweils passenden Auflegern, zwei Digistamps, zwei Stencil-Schneidvorlagen und zwei Plottdateien, die sowohl mit Papier als auch mit Folie zu schneiden sind.

Wer keine Schablonenfolie zu Hause hat, kann die Stencils auch aus Pappe schneiden, damit gehen trotzdem fast alle Stenciltechniken, allerdings sind sie dann nicht so haltbar.
Mich hat es schon länger gereizt, eigene Stenilvorlagen – also eigentlich Schablonenvorlagen zu gestalten. Die passende Folie lag hier auch schon lange und jetzt geht es endlich los. Die Silhouette Schablonenfolie ist nur minimal dünner als die von gekauften Stencils und lies sich aber genauso gut verarbeiten. Allerdings sollte man nicht zu feine Motive aus der Schablonenfolie schneiden. Und es empfiehlt sich auch ein frisches Messer zu nehmen was man dann nur noch dafür nimmt, denn diese doch feste Folie setzt dem Messer doch mehr zu als eine Flex oder Flockfolie. Es gibt auch noch Schablonenfolien von anderen Herstellen, die habe ich aber noch nicht getestet.

Ich habe auch schon eine Idee für ein nächstes Kartenset. Ob dieses Set erscheint, erscheidet ihr mit.
Wenn ich in meiner Gruppe (kaulamade Treffpunkt), in den Kommentaren auf meiner Facebookseite (kaulamade), oder hier in den Kommentaren mehr als 25 fertige Karten bis zum 01.09.2018 entdecke, dann wird es mindestens ein weiteres Set geben.
Wichtig ist, ihr solltet mindestens ein Teil aus meinem Set benutzen (logisch) und irgendwas anderes dazu nehmen.
Entweder colorieren, Hintergründe gestalten, Stempel hinzufügen, vielleicht auch mit Folie auf Karte pressen, lasst eurer Kreativität und Phantasie freien Raum.

Hier mal meine zwei ersten Exemplare (leider war es heute schon wieder so heiß und mein Fuß schmerzt und mit hochlegtem Bein kann ich nicht so gut basteln)
Bei dieser ersten Karte habe ich fertige Faltkarte genommen und habe das Einlegeblatt gestaltet. Dazu habe ich den Hintergrund aus dem Stampin Up Set Georgious Grunge gestempelt mit Oxide Distress und dazu einen Spruch mit Memento (leider gefällt mir jetzt die Farbe doch nicht mehr so gut) aus einem Efco-Stempelset.

Bei der zweiten Karte hab ich die Grundkarte mit verschiedenen Distress-Blautönen gestaltet darauf mit dem Stencil und Glitter die fliegenden Pusteblumenstengel gestaltet (das sieht man leider nicht so gut, weil mein Stempelkissen eingetrocknet ist, da brauche ich ein neues) darauf die Plottdatei geklebt (etwas gekürzt mit der Schere, das ist hier absolut erlaubt) 
Dazu einen Schmetterling aus einem Memories4you Stempelset mit Touchfive Markern coloriert und mit Dimensionals aufgeklebt und einen Spruch aufgestempelt.

Jetzt bin ich mega auf eure Ergebnisse gespannt.

 

Summer Time Challenge

Summer Time Challenge

Auch wenn es ja laut Kalender noch Frühling ist, so fühlen wir uns alle wie im Hochsommer. Summer Time pur und das schon seit Mitte Mai.
Wasser Strand Meer, das gehört für mich für den Sommer dazu.
Das ich das dann passend zur neuen Challenge von Create a Smile verarbeite ist doch klar.
Irgendwie hatte ich Lust mal wieder eine doppelte Klappkarte zu basteln. Noch ist sie unter Freebies zu finden, aber sie wird bald in den Shop als Freebie wandern.
ich habe alle Teile erstmal aus weiß geplottet und dann überlegt, wie ich sie gestalten will. Klar war, es werden Aquarellfarben, das passt einfach super zu Wasser.
Dann wollte ich unbedingt das Möwenset von Create a Smile verwenden.
Das Deckblatt hab ich unten den Strand von Marianne Design und die Wellen von Create a Smile mit Embossing Stempelkissen gestempelt und mit weißem Embossingpulver geembosst (heißt das eigentlich so)
Dann hab ich das Deckblatt mit den Noris Aquarellstiften angemalt und dann mit Wasser vermalt. Im Wasser (wie sich das anhört) habe ich auch noch etwas mit Distress Oxide gearbeitet.
Der Mechanismus ist ebenfalls mit den Wellen gestempelt, geembosst und gemalt.

Summer Time

Summer Time

Dann kamen die beiden Deckblätter. Ich habe versucht, das außen es möglichst genau passt.
Die Möwe hockt auf dem Pfahl und schaut sich um und ruft Moin Moin (was natürlich so keiner hier im Norden sagt, das machen eher die Touristen)

Möwe

Wenn man dann am Mechanismus zieht, sieht man was die Möwe so aufregt:

Die andere Möwe hat sich doch glatt eine Portion Pommes ergattert und ist natürlich nicht bereit zu teilen – alles Meins!!!

Summer Time - Möwe

Wollt ihr auch mitmachen bei der Challenge oder euch einfach nur informieren, dann schaut hier vorbei.

Wichtig - das Kundenkonto und damit die Downloads funktionieren nur nach Aktivierung in der Email. Bitte auch im Spamordner nachsehen, da es in letzter Zeit da zu Problemen kam. Ausblenden