Eine sehr bewegte Karte

Oh man, ich habe zwischendurch echt gedacht, das diese sehr bewegte Karte niemals das Licht der Welt erblickt.
Sehr bewegt, weil eben man nicht nur was rausziehen kann, sondern durch das Rausziehen auch noch ein Winkelement zum Vorschein kommt.
Und sehr bewegt war auch die Entstehungsgeschichte.

Insgesamt von Idee bis jetzt zur Veröffentlichung hat es über 6 Monate gedauert.
Immer wieder habe ich neu dran gefeilt, habe auch die Winkelemente verändert (und als ich auf Facebook sie live vorgestellt habe heute abend hatte ich gleich wieder eine Idee, nämlich noch einen Stern für Weihnachten – den gibt es dann als Freebie demnächst 😉 )

Am Ende habe ich damit wirklich nichts mehr hakt, mit einer Animation gearbeitet. Trotzdem kam die wirklich den durchbruchbringende Idee nachts. Denn irgendwie hakte die Karte immer. Dann hab ich mir gedacht, ok, Papier auf Papier und das auch noch nicht beschichtet erzeugt Reibung. Wie kann ich die Reibung verhindern? Es muss was rutschiges mit in die Karte.
Dann habe ich einfach bei meiner nächsten Karte zwei Tesafilmstreifen mit eingeklebt und das Ergebnis war phänomenal.

Jetzt war ich endlich zufrieden.
Meine Vorzeigekarte hat dann auch das Motto, was ich immer wieder hatte, bekommen, der kleine Motivator. Mal war die innere Stimme, mal mein Mann, mal eine gute Freundin und auch mein Team, die immer wieder gesagt haben, mach weiter – Danke an euch alle.

Und weil Bilder bei einer bewegten Karte nicht so viel sagen, gibt es hier noch ein kleines Ankündigungsvideo (für diejenigen, die nicht auf Facebook gucken wollen)

Ab dem 24. Juli 2018 ist die Karte bei mir im Shop erhältlich.


Füge einen Kommentar hinzu