D wie Digi-paper oder in lang digital paper oder digitales Papier.

Digitales Papier

Anfangs war ich skeptisch, aber dann hab ich es lieb gewonnen und ich konnte eigentlich auch alle Vorurteile ausräumen, wenn mich jemand drauf anspricht.
Mittlerweile mache ich mir mein digipapier auch selbst und biete es auch an. Ich liebe es einfach, damit Karten und Schachteln zu gestalten.
Ich habe auch schon einen ganzen Artikel dazu geschrieben. Mit ganz vielen Tipps und Tricks. Eigentlich sollten nach der Lektüre keine Fragen mehr offen bleiben.

Und wo Digitales Papier ist, können die digitalen Stempel nicht weit sein.

Digitale Stempel

Den Digitalen Stempeln habe ich zusammen mit Print and cut sogar drei Artikel gewidmet. Das tolle ist, das ich die Stempel entweder schon gleich farbig verwenden kann (viele Anbieter bieten sie sowohl farbig, als auch schwarz weiß zum selbst colorieren an), oder halt selbst gestalten kann, passend zum Papier, zum Anlass, zu Neigungen etc.
Und das tolle bei den digitalen Stempeln ist eben auch, das ich sie skalieren kann und vorallem, das mein Plotter sie ausschneidet. Denn damit tue ich mich bei den herkömmlichen Stempeln echt schwer. 
Hier geht es zu Teil 1, Teil 2 und Teil 3.