Stempelfarbe ist nicht gleich Stempelfarbe, das habe ich heute gelernt. Im Internet gibt es viele Videos, wie man Kartenhintergründe mit Stempelfarben (von Stampin up) in Aquarelltechnik erstellen kann.
Ok diese Stempelfarben habe ich nicht, aber andere. Also drauf losgelegt. Tja und leider hat es so gar nicht funktioniert. 

Also hab ich einen zweiten Versuch gestartet. Dieses Mal hab ich den Hintergrund mit einem Schwämmchen und Stempelfarbe getupft. 100 % zufrieden bin ich nicht, aber es gefällt mir trotzdem wesentlich besser.
Dann habe ich links zwei Weihnachtsbäume und oben Sterne und Schneeflocken mit Empossing-Stempelfarbe gestempelt und mit weiß ge-embosst (mit dem Heißluftfön)

Anschließend kam die Bigshot zum Einsatz und ich habe mir zwei kleine Tannenbäume und zwei Rehe gestanzt. Das alles schön arrangiert auf der Karte. Mit braun „Fröhliche Weihnachten“ gestempelt (und leider zuviel Stempelfarbe benutzt und dann auch noch leicht verwischt im feuchten Zustand.

Passend zum braun habe ich dann einen braunen Karton zugeschnitten, der 1 cm in der Höhe und Breite größer ist als der gestempelte Hintergrund und diesen dann auf den braunen Karton geklebt. Nun noch alles auf die gefaltete Karte gesetzt – fertig.

Absolut nicht perfekt – aber trotzdem richtig schön.